Ich hatte noch gar nicht den Dunnerkiel gezeigt, der im letzten Probenähen bei Rabaukowitsch entstanden ist. Lumperei, ist immerhin schon ein paar Monde her!

Dunnerkiel

Egal, denn für den nahenden Frühling ist der Dunnerkiel wie geschaffen. Genäht wird er aus festen Stoffen, besonders Dry Oilskin finde ich hier toll, denn so hat man gleich noch eine wasserabweisende Eigenschaft mit hinzu gewonnen, die im Frühling ja gar nicht so verkehrt ist.. 🙂

Dunnerkiel

Auch die große Kapuze ist toll, um beispielsweise noch eine Mütze darunter zu tragen – oder eben einen Zopf oder Dutt. Finde ich persönlich unheimlich praktisch im Alltag.

Dunnerkiel

Die Schnürung in der Taille sorgt für einen bequemen Sitz und ist natürlich variabel.

Dunnerkiel

Einzig und allein die Taschen finde ich ein bisschen klein – ich schleppe einfach immer so viel Kram mit mir herum. Diese allerdings beim nächsten Nähen ein bisschen zu vergrößern, sollte ja aber kein Problem sein. Denn sonst ist es insgesamt ein wirklich tolles und stimmiges Schnittmuster, das auch nicht wirklich kompliziert zu Nähen ist. Normalerweise stehe ich mit Jacken ein bisschen auf Kriegsfuß, aber beim Dunnerkiel war das keinesfalls so.

Dunnerkiel

Zu kaufen gibt es das Schnittmuster für das Schmuckstück unter anderem bei Makerist oder im Rabaukowitsch-eigenem Shop. Schaut also unbedingt dort einmal vorbei 🙂

Liebste Grüße,

Juli