Puuuh, so ein Umzug mit kleinen Kindern, der schafft einen. Aber: wir sind gut im neuen zu Hause angekommen und so langsam kehrt hier auch Ordnung ein! Also hatte ich endlich einmal Zeit, das geplante Wandbild im Kinderzimmer der Jungs fertig zu stellen. Zu diesem Zweck wurden mir die Farben von AURO kostenlos zur Verfügung gestellt und was soll ich sagen – ich bin wirklich begeistert von ihnen!

Naturfarben von AURO

AURO hat ein reichliches Sortiment an Lacken, Lasuren, Ölen und Farben. Ich durfte mir im Rahmen meines Projektes 4 Farben aus der Colors for Life Produktpalette aussuchen, die beinahe 800 Farben umfasst. Es werden bei der Herstellung der Farben Pigmente mineralischen Ursprungs verwendet, sodass Synthetische nicht nötig sind. Auch die Farbpasten sind emmissionsfrei und ökologisch. Das macht sich – finde ich – besonders im Geruch bemerkbar, denn der war beim Anstrich nahezu nicht vorhanden, wie ich es von anderen Farben kenne. Auch die Deckkraft bei der Anwendung war wirklich super, die hellen Töne decken ganz wunderbar auf den dunkleren – auch gleich beim ersten Mal. Beim Auftragen mit dem Pinsel hatte ich ebenfalls keine Probleme, die Naturfarben verhalten sich ebenso wie alle anderen, mit denen ich bisher gearbeitet habe. Nachdem die Farben komplett getrocknet sind, erhält man ein Ergebnis, das kein bisschen fleckig ist – ein zweiter Anstrich entfällt also! Ich bin wirklich rundum zufrieden und kann euch die Naturfarben von Auro nur ans Herz legen, wenn euch ökologische Farben bei der Innenraumgestaltung ebenso wichtig sind wie mir.

Kinderzimmer Berglandschaft malen

DIY: Kinderzimmer Berglandschaft malen

Euch möchte ich nun Schritt für Schritt zeigen, wie ihr ebenfalls eine Kinderzimmer Berglandschaft malen könnt. Die Farben sind dabei natürlich variabel. Ich habe mich jedoch für ein dunkles Grau und drei Blau-Abstufungen entschieden. Blau hat in der Farbpsychologie eine beruhigende und entspannende Wirkung und genau das wollte ich mit dem Bergpanorama erreichen. Auch zu bunt sollte es nicht werden, denn das sind Kinderzimmer an sich ja in der Regel schon genug.

Man kann sich die einzelnen Konturen natürlich vorzeichnen, geht aber auch ohne (selbst ausprobiert 😉 ). Ich habe zuerst die Sockelleisten und Steckdosen abgeklebt und dann mit einem nicht zu breiten Malerpinsel schwungvoll die Konturen vorgezeichnet. Die großen offenen Flächen habe ich mit einer kleinen Malerrolle ausgemalt.

Kinderzimmer Berglandschaft malen

Bei den Übergängen ist ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt. Ich habe mit einem feinen, spitz zulaufenden Pinsel (Aquarellpinsel in 12er Stärke) in der zweiten Farbe die Berg-Übergänge nachgemalt und ein bisschen nach oben auslaufen lassen. Die Bergspitzen der zweiten Farbe habe ich wieder mit dem eher schmalen Malerpinsel vorgezeichnet. Die freie Fläche wird erneut mit der kleinen Malerrolle ausgemalt.

Kinderzimmer Berglandschaft malen

Kinderzimmer Berglandschaft malen

Kinderzimmer Berglandschaft malen

So verfährt man nun Schritt für Schritt bei allen Farben. Ganz zum Schluss habe ich hier und da noch ein bisschen nachgebessert, aber viel musste nicht korrigiert werden.

Kinderzimmer Berglandschaft malen

Ganz zum Schluss muss nur noch das Abklebeband abgezogen werden und das Begpanorama ist fertig! Wenn man mag, kann man es auch ein bisschen um die Ecke herum ziehen (so wie bei mir), aber auch von Wand zu Wand sieht es sehr schick aus.

Kinderzimmer Berglandschaft malen

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und auch der Große war wirklich begeistert. Was meint ihr? Zu grau, zu dunkel? Oder genau richtig? Bevorzugt ihr bunte Wände im Kinderzimmer oder lieber alles in weiß? Verratet es mir gern in den Kommentaren!

Verlinkt bei: Creadienstag, HoT, KiddiKram, DienstagsDinge

Liebste Grüße,

Juli

Kinderzimmer Berglandschaft malen