DIY: Reißverschluss färben im Ombré Stil

0
Reißverschluss färben

Man muss ja immer mal wieder etwas Neues probieren… Dachte ich mir und habe mich dabei dieses Mal auf den Reißverschluss konzentriert. Als ich neulich einen in der Hand hatte, den ich in meine Sweatjacke nähen wollte, habe ich mich gefragt, ob man den denn auch färben könnte. Also wurden die Textilfarben zur Hand genommen und ich habe es einfach ausprobiert und war erfolgreich! Heraus kam ein schicker und definitiv individueller Ombré-Reißverschluss, der auch beim Waschen die Farbe behält (schon ausprobiert). Wie ihr einen Reißverschluss färben könnt, zeige ich euch heute!

 

dscn2912Das braucht ihr:

  • Textilfarbe
  • Schwämmchen
  • kleiner Teller
  • Reißverschluss
  • Nagellackentferner
  • Tücher, Ohrenstäbchen

 

Und so geht’s:

Am unteren Teil des Reißverschlusses beginnen. Die gewünschte Textilfarbe auf ein kleines Tellerchen geben und auf den Stoffteil des Reißverschlusses geben. Wenn man die Zähnchen mit erwischt, ist das nicht so wild: die kann man hinterher wieder sauber machen. Den Übergang nur nächsten Farbe stellenweise etwas aussparen.

dscn2913

Als nächstes eine Farbe wählen, die ein wenig dunkler ist. Ebenso wie die erste tupfen und den Übergang möglichst fließend gestalten.

dscn2914

Auch mit der dritten (und in meinem Falle letzten) Farbe so verfahren.

dscn2916

Meine Farben musste ich im Anschluss nach dem Trocknen noch mit dem Bügeleisen fixieren. Auch das ist relativ problemlos. Man muss nur aufpassen, nicht zu nah an die Plastik-Zähnchen des Reißverschlusses zu kommen.

Nun die Zähne und den Zipper mit Nagellackentferner, Tüchern und Ohrenstäbchen säubern. Alle Rückstände wird man nicht entfernen können, den Rest übernimmt dann die Waschmaschine.

dscn2924

Nun muss der Reißverschluss nur noch in die Jacke eingenäht werden und man ist fertig!

dscn2964

Einen Reißverschluss färben ist also wirklich nicht sonderlich schwierig. Und man hat sich selbst ganz flott einen ganz individuellen Hingucker kreiert! Probiert es gerne mal aus und postet mir einen Link zum Ergebnis unter den Kommentaren – ich bin bei so etwas immer schrecklich neugierig… 😉

 

Liebste Grüße,

Juli

 

Kommentar verfassen