11 – DIY Dezember: Superleckerer Quarkstollen

0
Quarkstollen

Es gibt etwas, an dem kommt man im Osten Deutschlands zu Weihnachten definitiv nicht vorbei: dem Stollen. Seit ich denken kann, ist das hier ein ganz typisches Gebäck zur Adventszeit. (Wie ist das eigentlich im restlichen Deutschland?)

Nicht selten bezahlt man horrende Summen, um den perfekten Stollen zu kaufen. Natürlich kann man ihn auch selbst backen, aber das ist zum Teil schon eine Kunst für sich. Oft müssen sie auch noch mehrere Wochen reifen.

Über die Jahre habe ich verschiedene Rezepte ausprobiert. Nicht jeder Stollen ist gelungen, meist waren sie zu trocken. Nun habe ich aber einen nahezu perfekten Quarkstollen, den ihr unbedingt probieren solltet!

Typischerweise besteht der Stollen aus einem schweren Hefeteig, das ist hier nicht der Fall. Auch das Reifen erspart man sich und kann ihn nach dem Backen sofort verzehren…

 

Quarkstollen

Zutaten (für 2 kleine Stollen):

  • 200g Butter
  • 125g Zucker
  • 275g Quark
  • 125g geriebene Mandeln
  • 500g Weizenmehl
  • geriebene Zitronenschale
  • 250g Rosinen
  • 50g Orangeat
  • 50g Zitronat
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelken
  • 50g Pistazien
  • Butter und Puderzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung:

  • Mehl, Zucker, Mandeln, Zitronenschale, Backpulver, Zimt und gerieben Nelken miteinander verrühren.
  • Die Butter in einem Top/ der Mikrowelle schmelzen und zusammen mit dem Quark, Rosinen, Orangeat, Zitronat und den Pistazien per Hand zu einem festen Teig formen.

 

Quarkstollen

 

  • Den Teig etwa eine Stunde in den Kühlschrank geben
  • Den Ofen auf 150° vorheizen.
  • Den Teig halbieren, zwei kleine Stollen daraus formen.
  • Die Stollen 30 Minuten bei 150° backen. Dann die Temperatur auf 165° erhöhen und weitere 15 Minuten backen. Zum Schluss nochmals 15 Minuten bei 180° backen.
  • Das Backblech aus dem Ofen nehmen und die noch heißen Stollen mit Butter einreiben. Puderzucker darüber geben. So oft wie gewünscht wiederholen (mir reicht einmal…).
  • Abkühlen lassen und genießen 🙂

 

Quarkstollen

 

Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, das Rezept für den Quarkstollen einmal auszuprobieren? Ich kann es nur wärmstens empfehlen, denn es ist wirklich superlecker!

 

Quarkstollen

Verlinkt bei: Weihnachtszauber

Liebste Grüße,

Juli

Kommentar verfassen