Norwegerpullover mit Häkelbündchen

0
Norwegerpullover

Okay, ich gebe es zu – mein aktuellstes Werk ist kein „richtiger“ Norwegerpullover, denn eigentlich tragen ja nur die Ärmel das bekannte Muster. Trotzdem ist die Beschreibung – meiner Meinung nach – nicht ganz unpassend.

Norwegerpullover

Nebem dem schicken Norweger-Strickstoff mit angerauter Innenseite, den ich beim Nähstoffreich gekauft habe, gehört noch ein beiger Sweatstoff zum Pullover. Woher zweiteres kommt, weiß ich leider gar nicht mehr so genau. Beim Halsbündchen habe ich mich für dunkelblau entschieden, denn so harmoniert es ganz wunderbar mit dem Muster der Ärmel, wo diese Farbe ebenfalls zu finden ist.

Norwegerpullover

An die Ärmel habe ich meine selbst gehäkelten Ärmelbündchen genäht. Die Anleitung hatte ich euch ja am vergangenen Samstag beim Sewing Saturday vorgestellt.

Norwegerpullover

Der Schnitt des Norwegerpullovers ist im Übrigen das Longsleeve von Mamasliebchen. Den nähe ich ganz gern, weil er schnell geht und diesen praktischen Verschluss an der Brust hat. Mika hasst es nämlich ganz furchtbar, Pullis über den Kopf gezogen zu bekommen, die zu eng sind. Aber ich denke, das ist bei Kindern seines Alters wohl normal.

Norwegerpullover

Ansonsten ist der Norwegerpullover eher schlicht gehalten. Ich habe auf großartigen Schnick-Schnack verzichtet, weil das dann irgendwie mit dem Muster „zu viel“ gewesen wäre.

Norwegerpullover

 

Entschuldigt übrigens die Fotoqualität, aber Outdoor-Fotos sind bei der Kälte im Moment leider nicht wirklich drin. Vielleicht sollte ich vermehrt Jacken nähen – die wären dann für ein kleines Fotoshooting im Freien bestens geeignet… 😉

Verlinkt bei: Creadienstag, HandmadeOnTuesday, KiddiKram

Liebste Grüße,

Juli

Kommentar verfassen