… wenn auch etwas verspätet. Irgendwie ist total an mir vorbei gegangen, dass das Finale vom Wintermantel sew Along bereits letzte Woche war. Oh Mann.

Naja, fertig ist der Mantel aber trotzdem, also möchte ich ihn auch zeigen!

 

Wintermantel nähen

Okay, zunächst ist er ein bisschen kürzer geworden, als eigentlich geplant. Denn beim Nähen des Saums habe ich ein bisschen Murks gemacht… aber psst, sieht man zum Glück nicht!

Wintermantel nähen

Desweiteren bin ich ja schon ein bisschen stolz auf mich, dass es mit dem Annähen des Reißverschluss so unglaublich gut geklappt hat. Was das angeht habe ich in der Vergangenheit nämlich nicht wirklich Talent bewiesen.

Insgesamt sitzt der Mantel übrigens eher locker, als tailliert. Zumindest wirkte es auf der Skizze des Schnittmuster so, dass er eher figurnah geschnitten ist. Das ist aber kein Problem, denn man trägt im Winter ja auch mal einen dicken Pulli unter der Jacke. So ist das kein Problem.

Wintermantel nähen

Ein Hingucker ist definitiv der Kragen geworden. Den zu Nähen war zeitweise ein bisschen nervenaufreibend, letztendlich bin ich aber zufrieden mit dem Ergebnis. Ich brauche nur noch einen ordentlichen Druckknopf, für die Bilder musste erst einmal eine Sicherheitsnadel herhalten. 😉

Durch die Antarktis kann ich mit dem Mantel übrigens nicht wandern, dafür ist er nicht dick genug gefüttert. Wenn ich mir aber in Erinnerung rufe, wie der letzte Winter so war, wird es aber definitiv ausreichend sein, sollte der diesjährige wieder so werden.

Wintermantel nähen

Extrem viele Nerven hat es mich gekostet, alles in Form zu bügeln. Bis der Mantel halbwegs schön saß, hat es eine Ewigkeit gedauert! Mein Freund (der im Übrigen meinte, ich würde darin wie Rotkäppchen aussehen) war aber so nett, mir dabei ein bisschen zu helfen…

 

Dass ich das Projekt „Wintermantel nähen“ wirklich beende, damit habe ich gar nicht mehr gerechnet.

Eigentlich fing ja alles ganz gut an: ich hatte schnell genug Inspirationen. Für einen Schnitt konnte ich mich ebenfalls schnell entscheiden, dann war da aber das Stoff-Dilemma. Als die meisten Mädels schon fast fertig waren, habe ich gerade erst mit dem Nähen begonnen. Erst beim letzten Mal konnte ich endlich etwas vorzeigen. Und dann verpasse ich auch noch das Finale…

Aber letztendlich zählt ja eigentlich nur, dass ich wirklich alles beenden konnte, oder? Und das Ergebnis durchaus tragbar ist…

Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!

Zu finden ist das Ergebnis meines Projektes „Wintermantel nähen“ übrigens auch beim MeMadeMittwoch.

 

Liebste Grüße,

Juli