Bye Bye Kinderwunsch – Familienplanung abgeschlossen?

2
Kinderplanung abgeschlossen

Die liebe Katja von Mamatized hat zur Blogparade mit dem Thema „Bye Bye Kinderwunsch – Familienplanung abgeschlossen?“ aufgerufen und ich möchte mich gern beteiligen.

Kinderplanung abgeschlossen

Ein Kinderwunsch kommt manchmal einfach über Nacht, zumindest fühlt es sich so an. So war es bei mir. Wirklich lange konnte ich es mir nicht vorstellen, selbst Mama zu sein und kurz vor meinem 26. Geburtstag war der Wunsch dann da.

Mit meinem Freund habe ich dann darüber gesprochen. Für uns stand schon länger fest, dass wir auf jeden Fall Kinder möchten, wenn es der richtige Zeitpunkt ist. Und in diesem Moment, da war einfach alles richtig. Wir ließen es drauf ankommen und Zack – es klappte gleich im ersten Zyklus. Wahnsinn. Ich war ziemlich überfahren und auch ein bisschen geschockt. Klar, man möchte zwar, aber dass es dann so schnell geht – damit rechnet doch niemand! In diversen Foren liest man ja teilweise von zweistelligen Übungszyklen… Aber wir freuten uns, ich hatte eine tolle Schwangerschaft und ein super schönes erstes Lebensjahr mit Mika. Nun geht er sogar schon in die Kinderkrippe und ich bald wieder arbeiten.

Wie sieht es also mit einem Geschwisterchen aus? Wird es eins geben?

Kinderplanung abgeschlossen

Definitiv ja!

Ich liebe das Mamasein und könnte mir im Leben nicht vorstellen, dass Mika das erste und letzte Baby war, dass ich gestillt, im Tragetuch getragen und jede Nacht dicht neben mir liegen hatte. Nicht das letzte Mal möchte ich so ein winzig kleines Wesen unter meinem Herzen getragen und diesen unverwechselbaren Neugeborenengeruch in der Nase gehabt haben. Ich freue mich schon auf das nächste kleine Bündel, dass auf mir schläft und allmählich beginnt, seine Welt zu entdecken.

Manchmal frage ich mich, wie Mikas Geschwisterchen sein wird: ist es ein Junge oder ein Mädchen? Wird es auch Papas strengen Blick haben und mein Grinsen? Lässt es sich mit dem Drehen, Laufen und Krabbeln auch so viel Zeit? Wird das Geschwisterchen auch so eine tiefe Stimme haben wie Mika und so ein sonniges Gemüt?

Aber wird es bei nur einem Geschwisterchen bleiben?

Wenn es nach mir geht: nein. Fragt man den Papa, dann ja. 😀

Momentan haben wir uns darauf geeinigt, dass wir das Ganze einfach neu bewerten, wenn es erst einmal ein Geschwisterchen gibt. So viel Zeit muss sein. 😉

Kinderplanung abgeschlossen

Ich finde, der Wunsch nach einem dritten Kind hängt auch ganz stark vom Charakter der beiden ersten Kinder ab. Mika ist ja ein total pflegeleichtes Baby gewesen und wir hatten (bis auf einige Schlafschwierigkeiten) nie Probleme mit ihm. Wenn aber die beiden ersten Sprößlinge nun beispielsweise absolute Schreikinder waren, möchte man sich den Terror sicher kein drittes Mal antun. Denn die Angst, dass es nochmal so läuft, ist doch auf jeden Fall da, oder? Das Schreikind einer Mama aus einem meiner Baby-Kurse hat ihr auf jeden Fall jeglichen Wunsch nach einem weiteren Kind verhagelt.

Zumindest steht bei uns fest, dass ich erst einmal wieder arbeiten gehe, bevor Mika Verstärkung bekommt. So lange darf er seinen Einzelkind-Status noch ein bisschen genießen…

 

Liebste Grüße,

Juli

2 KOMMENTARE

Kommentar verfassen